Ein schönes Osterfest!

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen ein sonniges und schönes Osterfest und viel Glück bei der Eiersuche!

Sagte der Osterhase zu Peter Landolt: Weisst Du weshalb praktisch nur Sportgewehrschützen ins Training gekommen sind? "Ja mit dem Sturmgewehr müssen wir halt nicht so viel ins Training investieren, wir sind einfach von Hause aus schon gut!" Aha meinte der Hase und rückte seine Maske zu recht: Darum ist der einzige Sturmgewehrschütze von Richterswil nach Uster ins Training gefahren um wieder Vereinsmeister zu werden..... Wir haben übrigens noch ein neues Mitglied erhalten, Marek ist sein Name und als Jäger wird sein Anspruch auf gute Resultate sicher eher hoch sein. Und Marek würde sich sicher freuen auch die anderen Kameraden kennen zu lernen!

Das ESF Luzern 2020 findet statt - wir absolvieren unsere Stiche auf dem Heimstand!

Der Grossanlass wird aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Sommer dezentral durchgeführt. Dies hat das Organisationskomitee heute an einer Medienkonferenz in Kriens mitgeteilt. Im Vorfeld fand eine Konsultation mit den Mitgliederverbänden des SSV statt.

 

Das Eidgenössische Schützenfest in Luzern findet zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2021 definitiv statt. Dies hat das OK zusammen mit dem Schweizer Schiesssportverband und nach einer landesweiten Konsultation sämtlicher kantonalen Schützenorganisationen beschlossen. Wegen der unsicheren Lage im Zeichen der Corona-Pandemie wird der nationale Wettbewerb erstmals in seiner jahrhundertelangen Geschichte dezentral durchgeführt.

Die rund 40'000 Frauen und Männer aus der ganzen Schweiz, welche sich mit Elan und grossen Erwartungen auf den nationalen Sportwettbewerb, der nur alle fünf Jahre ausgetragen wird, vorbereitet haben, können das Pflichtprogramm in ihren heimischen lokalen Schiessständen absolvieren. Gemäss den Bestimmungen des Bundesrates sind sportliche Aktivitäten in den halboffenen Schiessständen unten Einhaltung von Schutzmassnahmen möglich.

Das traditionelle Eröffnungsschiessen findet am Samstag, 5. Juni 2021 mit beschränkter Teilnehmerzahl auf dem Schiessplatz Hüslenmoos bei Emmen statt und wird live im Internet übertragen.

Die Resultate der Wettkämpfe aus den landesweit zahlreichen Austragungsorten werden in der Zentrale des Eidg. Schützenfestes Luzern zusammengetragen Damit können auch Schützen aus dem Ausland, welche jeweils extra zum ESF in die Schweiz reisen, trotz den Reisebeschränkungen am eidgenössischen Schützenwettbewerb teilnehmen. Am ESF nehmen jeweils viele Auslandschweizer aus aller Welt teil. Der traditionelle Ständematch wie auch der Akademikerwettkampf werden in Emmen durchgeführt. Verzichtet wird indessen auf den ursprünglich geplanten Festbetrieb mit Musik, Theater, Unterhaltung und Ausstellungen auf dem Gelände der Kaserne Emmen.

Der Ausstich, also die Krönung der neuen Schützenkönigin oder des neuen Schützenkönigs, findet am 11. Juli auf den Schiessständen Emmen und Kriens statt und wird wiederum live übertragen. Seinen Abschluss findet das Eidgenössische Schützenfest Luzern 2020 im Rahmen der ESF-Festwoche im Herbst in Luzern. Während dieser Woche wird auch der offizielle Festakt nachgeholt.

Mit dieser bisher einmaligen Art der Durchführung des ESF setzt das Organisationskomitee das Zeichen, dass auch in schwierigen Zeiten sportliche Wettbewerbe möglich sind, wenn entsprechende Schutzmassnahmen erfüllt sind. Die Schützinnen und Schützen beweisen damit auf bemerkenswerte Art ihre Flexibilität und ihr hohes Verantwortungsbewusstsein.

Die Details bezüglich der dezentralen Durchführung werden nun in den kommenden Wochen genau abgeklärt und im Anschluss kommuniziert.

Alle Informationen zum Eidg. Schützenfest Luzern finden Sie unter www.lu2020.ch

Überraschender Saisonbeginn 2021

Mit Schutzmasken bewehrt - und den nötigen Abständen - starteten wir heute etwas verfrüht in die neue Freiluftsaison. Dank der Abmeldung des Regiomatches bekamen wir Gelegenheit für ein kurzes Training! Der Aufmarsch hielt sich aber in Grenzen, vor allem die Armeegewehrschützen verzichteten fast ausnahmslos - danke Peter und Kevin für's Mitmachen - da sie sich vermutlich bereits in Hochform befinden....

Bei den Sportgewehrschützen war Heinz der erste der im Stand und der letzte der vom Läger rutschte. Chapeau! Maria, Patrik, Edwin und Paul nutzten die Gunst der Stunde ebenfalls.  Einen Kurzauftritt gab Paul Vifian, der nach langer Zeit wieder einmal im Stand weilte. 5, 9, 10, 100 (!) dann erhob er sich wieder von der Pritsche und sagte: Es stimmt und packte zusammen!

Besten Dank Andrea für das Einrichten des Standes und Michi für die Bereitstellung der Munition!

Am nächsten Donnerstag, 1. April (kein Aprilscherz!) ist unser erstes offizielles Training, Schiessbeginn 17.30!

Support your Sport: Wir haben die 3000er-Marke geknackt!

Es läuft hervorragend! Nun haben wir bereits die 3000er-Marke geknackt und es ist fast unheimlich! Ich habe Vreni gefragt ob die Garage und das Gäsezimmer nun voll mit "Haberflöckli" überfüllt seien. Sie verneinte und sagte, dass es nicht allein ihr Verdienst sei: "Maria hat mir sehr viele Bons gebracht, auch andere Bekannte. Es liegt nur am Engagement und der Freude, denn Verein vorwärts zu bringen. Dass ich meinen Computer jetzt ersetzt habe war aber nicht rein zufällig..."

In drei Wochen ist der Spuk vorbei, dann können wir uns wieder voll aufs Schiessen konzentrieren - Herr Berset ist voll im Plan! Vielen Dank allen Freundinnen/Freunden/Kameradinnen/Kameraden und sonstigen Sponsoren die sich so schön für die Äufnung unseres Kontos bemühen!

Support your Sport-News

Es gibt erfreuliche Nachrichten von der Migros-Aktion "Support your Sport": Offenbar ist nicht nur die Spitzengruppe der Superfans recht aktiv, auch die restlichen Mitglieder und Sympathisanten haben sich gewaltig an den "Laden" gelegt und unsere Punktzahl haarscharf an die 2200er Grenze gezogen, die heute fallen wird. Mit Leonie hat sich unsere junge 10m-Schützin und ehemalige Zürcher Schützenkönigin auf die Liste der Superfans - die immer noch von Franziska angeführt wird - geschmuggelt! Vielen herzlichen Dank allen, die zum erfreulichen Sammelergebnis beigetragen haben! In einem knappen Monat wird das Spiel zu Ende sein und die Auszahlungsquote bekannt gegeben. Wer davon träumt, dass es einen Franken pro Punkt geben könnte - was ja absolut grossartig wäre - wird hoffentlich nicht zu gross enttäuscht sein wenn es letztlich nur 15 Rappen sind wie die Prognose eines Mathematikers lautet.... Entschuldigung, was ich noch fast vergessen hätte: Bei den Barspenden sind wieder 50 Franken eingegangen, momentan sind nun Fr. 250.- auf unserem Konto! Vielen herzlichen Dank für die Grosszügigkeit, ich hoffe wir werden die Namen dieser Spender am Schluss der Aktion noch erfahren!